fbpx

D.O. Binissalem-Mallorca

Die Weinregion D.O. Binissalem-Mallorca wurde 1991 gegründet.

Infos zur Weinregion:

Diese D.O. befindet sich im geografischen Zentrum der Insel Mallorca in der sogenannten „Zona alta“ (hochgelegenes Gebiet), einer leicht hügeligen Ebene, die im Norden von den Bergen der Sierra de Alfabia begrenzt wird. Diese schützen das Weinbaugebiet vor den kalten und feuchten Seewinden. Die in dieser kleinen D.O. erzeugten Rotweine werden aus heimischen und einigen eingeführten Trauben gekeltert und sind von beachtlicher Qualität und ausgeprägter Persönlichkeit. Die Weinkellereien im Stil der französischen „Châteaux“, d. h. vom Weinbau bis zur Weinbereitung liegt alles in einer Hand, sind Familienbetriebe und verfügen über modernste Technologie. Obwohl hier heutzutage auch Trauben vom Festland, wie Tempranillo oder Parellada und ausländische, wie Cabernet Sauvignon und Chardonnay, gezogen werden, ist eine heimische Varietät mit dem poetisch klingenden Namen Manto Negro (Schwarzer Umhang) weiterhin die ungekrönte Königin der mallorquinischen Weingärten. Diese rote Traube mit dicken Kernen und hohem Zuckergehalt nimmt 70 Prozent des gesamten Weinlandes ein. Das Rückenetikett einer Weinflasche darf nur die Bezeichnung D.O. Binissalem tragen, wenn ihr Inhalt zu mindestens 50 Prozent aus Manto Negro hergestellt wurde. Im Vergleich zu anderen mediterranen Rebsorten überrascht die wundervolle Entfaltung dieser Traube während des Ausbaus der Weine. Seit ein paar Jahren werden hier auch einige Schaumweine erzeugt. Das Produktionsgebiet umfasst die Gemeindebezirke Binissalem, Consell, Sencelles, Santa Eugenia und Santa María del Camí.

Die Römer führten wie in vielen Regionen Spaniens auch auf Mallorca den Weinbau ein. Vor der Reblausplage waren 27.000 ha der Inselfläche mit Reben bestockt, bis zu 300.000 Hektoliter Wein wurden jährlich exportiert. Viele Rebpflanzungen wurden nach Auftreten der Reblaus durch Mandelbäume ersetzt. Durch die steigende Nachfrage nach Qualitätsweinen, hauptsächlich durch den Tourismus bedingt, nahm die Weinbaufläche wieder zu. Viele einheimische Rebsorten sind leider verloren gegangen. Die älteste Bodega der D.O. lässt sich in das frühe 18. Jh. zurückdatieren.

Infos zum Boden:

Das recht unfruchtbare Erdreich ist stark kalkhaltig, steinreich und kaum mit Lehm durchsetzt. Im Allgemeinen sind die Böden recht locker. Obwohl sich direkt unter der Oberfläche manchmal eine dünne kalkhaltige Kruste bildet, sind sie gut luft- und wasserdurchlässig und können aber bis zu einem gewissen Grad auch Wasser speichern.

Infos zum Klima:

Mittelmeerklima mit kurzen, milden Wintern und warmen, trockenen Sommern. Regen fällt vor allem im Herbst und meistens in Form von Gewittern oder starken Schauern. Durchschnittliche Jahrestemperatur: 18° C. Niederschlagsmenge: 450 mm/Jahr. Durchschnittliche direkte Sonneneinstrahlung: 2.800 Stunden im Jahr.

Rote Rebsorten dieser Region:

Cabernet Sauvignon
Callet
Manto Negro
Mataro
Merlot
Monastrell
Syrah
Tempranillo

Weiße Rebsorten dieser Region:

Macabeo
Moll
Moscatel
Parellada