fbpx

Malvasía

Synonyme:

Subirat Parent (E)

Ursprung der Rebsorte:

Iberische Halbinsel

Verwendung der Rebsorte:

Weißwein

Infos zur Rebsorte:

Die Iberische Halbinsel und Italien sind die Heimatländer dieser im Mittelmeergebiet verbreiteten Rebsorte, die charaktervolle und alkoholstarke Weine hervorbringt. Ein einheitlicher Charakter ist aufgrund ihrer mannigfaltigen Untersorten kaum definierbar. Ein guter Malvasía kann aromatisch und geschmacklich sehr individuell sein, bescheidenere Varianten ergeben allerdings eher durchschnittliche, säurearme und zur Oxidation neigende Weine. In Spanien wird Malvasía überwiegend in der Rioja, in Navarra, auf den Kanarischen Inseln und in Katalonien, wo sie als „Subirat Parent“ bezeichnet wird, angebaut. Viele Unterarten hat Malvasia insbesondere in Portugal: Mit Malvasía Fina sind Rebflächen in Beira, der Estremadura (wo sie „Vital“ heißt) und im Duoro-Tal bestockt. Am Duoro wird sie als Verschnitt-Wein für weißen Port verwendet, um ihm Frische zu verleihen. Weniger hochwertig ist die Malvasía Rei, die am Duoro, in Beira und in der Estremadura eher nichts sagende Weine hervorbringt. Eine eigene Sorte ist die Malvasía di Candia, aus der auf Madeira seit jeher der berühmte Madeira-Stil Malmsey vinifiziert wird.

Weinregionen, in der die Rebsorte angebaut wird:

Calatayud (D.O.) – Spanien
Jumilla (D.O.) – Spanien
Málaga (D.O.) – Spanien
Navarra (D.O.) – Spanien
Penedès (D.O.) – Spanien
Rioja (D.O.C.) – Spanien
Valencia (D.O.) – Spanien
Yecla (D.O.) – Spanien
Catalunya (D.O.) – Spanien
Vi de la Terra Mallorca – Spanien
Abruzzen – Italien
Sizilien – Italien
Apulien – Italien
Tejo (D.O.C.) – Portugal

Weine, die diese Rebsorte enthalten:

Conciso Branco
Malmsey 10 Years Old
Malvasía Colheita