fbpx

A.O.C. Sancerre

Die Weinregion A.O.C. Sancerre wurde 1959 gegründet.

Infos zur Weinregion:

In Zentralfrankreich liegt die kleine Stadt Sancerre im Départment Cher und ca. 150 m höher als die Loire und der Loire-Seitenkanal auf einem Hügel. Die Gegend um Sancerre ist für ihren Wein und auch für Käse bekannt. Der Ort gibt einem der berühmtesten Weißweine der Loire-Region seinen Namen. Die Weine werden in der Sancerre nur aus zwei Rebsorten hergestellt: Die Weißweine aus der Rebsorte Sauvignon Blanc und die Rotweine aus Pinot Noir. Die Weißen besitzen allerdings ein längeres Reifepotenzial als die Rotweine.

Im Jahre 1959 wurde Sancerre zur Appellation d‘ Origine Contrôlée (A.O.C.) erklärt. Die Rebfläche (ca. 2.570 ha) liegt auf der linken Seite der Loire. Inmitten einer Hügellandschaft liegen die Weinberge auf einer Höhe von 200-300 m über dem Meeresspiegel.

Infos zum Boden:

Der Boden lässt sich in drei Zonen aufteilen: Im Westen liegen die weißen Böden („Terres Blanches”), die aus einem Gemisch aus Ton und Kalksteinboden bestehen. Hier entstehen eher kraftvolle Weine. Im mittleren Teil des Gebietes liegt kies- und kalkhaltiger Boden. Hier entstehen eher feine Weine. Die dritte Zone befindet sich im Osten, nahe von Sancerre. Der Boden ist hier meist aus Feuerstein und bringt duftige Weine mit gutem Reifepotenzial hervor.

Infos zum Klima:

Kontinentalklima

Weinerzeuger dieser Region:

Moulin des Vrillères

Wein dieser Region:

Sancerre

Rote Rebsorte dieser Region:

Pinot Noir

Weiße Rebsorte dieser Region:

Sauvignon Blanc