fbpx

A.O.C. Médoc

Die Gründung der Weinregion A.O.C. Médoc ist unbkannt.

Infos zur Weinregion:

Das berühmteste Rotweingebiet von Bordeaux erstreckt sich nordwestlich der Stadt Bordeaux am linken Ufer der Gironde entlang als durch Monokultur geprägter Landstrich zwischen den Ufersümpfen (palus) und den Kiefernwäldern, die sich weit nach Süden in die Landes hinziehen. Der Streifen Weinberge ist etwa 5-12 km breit und verläuft von den nordwestlichen Vororten von Bordeaux aus 70 km weiter nach Norden bis zu den Marschen des Bas-Médoc, gelegentlich unterbrochen von Weideland und Gestrüpp, Poldern und Uferland.

Das Médoc ist eine relativ junge Weinbaugegend. Ehe holländische Pioniere um die Mitte des 17. Jahrhunderts ihre Wasserbaukünste an der Sumpflandschaft des Médoc erprobten, gab es dort nur Salzmarschen, die sich zwar als Weideland, nicht aber als Weinbauland eigneten. Die Entwässerungsgräben taten ihren Dienst mit so großer Wirkung, und die Kaufleute von Bordeaux waren so sehr dran interessiert, eine Konkurrenz zum Wein von Graves und zu den in großen Mengen auf den bedeutenden britischen markt gelieferten starken portugiesischen Weinen zu schaffen, dass nunmehr die „neuen französischen Clarets” geboren wurden und sich auf der Woge ihres kommerziellen Erfolgs im Médoc große Weingüter etablierten. Um die Mitte des 19. Jh. erlebt das Médoc einen Höhepunkt seines Wohlstands, der erst wieder in den 1980er Jahren eine Parallele fand.

Infos zum Boden:

Tiefe, sandige Böden aus Flusskiesel und Ton-Kalkstein

Infos zum Klima:

Mildes Klima; die feuchteste Gegend von Bordeaux, so dass Fäule stets eine Bedrohung bildet und Spritzen zur Routine geworden ist.

Rote Rebsorten dieser Region:

Cabernet Franc
Cabernet Sauvignon
Carménère
Malbec
Merlot
Petit Verdot