fbpx
Weine zur Hochzeit

Hochzeitsweine

WOW, Du heiratest bald?! Herzlichen Glückwunsch!

❤️❤️ Verliebt, verlobt, verheiratet ❤️❤️
Mit der offiziellen Verlobung wird es auch schon ernst! Jetzt heißt es Eure Verwandtschaft und Eure Freunde zu informieren, dass Ihr Euch traut und als Paar die Zukunft gemeinsam gestalten wollt.

Es folgt die wohl aufregendste Zeit – Deine Hochzeitsplanung! Entweder Ihr beauftragt einen Hochzeitsplaner oder Ihr übernimmt die Umsetzung selber. Ganz egal wie Ihr Euch entscheidet, die Größe und den Rahmen über Euren schönsten Tag des Lebens sollte so früh wie möglich festgelegt werden.

👉 16 bis 7 Monate vorher solltest Du folgendes schon beachten:

  • Hochzeitsmessen besuchen um Ideen/Inspirationen zu sammeln.
  • Hochzeitstermin(e) festlegen.
  • Erstellen eines Kostenplanes.
  • Wunschtermin frühzeitig in „Save-the-Date-Karten“ den wichtigsten Gästen mitteilen.
  • Wo soll geheiratet werden? Vielleicht nicht im Rathaus sondern an einem besonderen Trauort?
  • Erste Erkundigungen beim Standesamt und Kirche. Freie Trauung?
  • Wo soll gefeiert werden?
  • Menüvorschläge und Preisangebote von Restaurants/Hotels vergleichen, beliebte Locations sind meistens schon 1 Jahr im Voraus ausgebucht.
  • Vorläufige Gästeliste erstellen.
  • Trauzeugen, Brautjungfern und Blumenkinder auswählen und fragen – Trauzeugen sind heute keine Pflicht mehr, dennoch immer noch ein sehr schöner Brauch.
  • Eventuell Termin mit professionellem Hochzeitsplaner vereinbaren.
  • Angebote von Fotografen, DJs und Cateringfirmen einholen. In unserer Region empfehlen wir aus eigener Erfahrung den Caterer CK Kappes.
  • Was trägt der Bräutigam und natürlich die Braut. Manche Brautkleider haben Lieferzeiten und müssen abgeändert werden.
  • Unterlagen für das Standesamt und die Kirche zusammenstellen.

Polterabend:

Es noch einmal richtig krachen lassen! Bevor es so richtig feierlich wird, wir im ungezwungenem Rahmen mit Freunden und Nachbarn gefeiert. Porzellan wird zerschlagen; Scherben bringen bekanntlich Glück! Da dürfen süffige, unkomplizierte Weiß- und Rotweine nicht fehlen. Vielleicht auch etwas Prickelndes?

 

Standesamtliche Trauung:

Nach dem Ja-Wort wird erst einmal mit einem Schaumwein auf das Brautpaar, also Euch, angestoßen! Also macht Euch Gedanken, wie hier das Budget ist. Frizzante, Spumante, Prosecco, Cava oder Champagner? Wir beraten Euch gerne!

 

Weinauswahl nach der Trauung:

Eure Weinauswahl sollte dem gewählten Rahmen entsprechen. Wir beraten Euch gerne bei allen Fragen zu Euren Hochzeitsweinen. Uns ist wichtig, dass Ihr Euren Hochzeitswein immer in guter Erinnerung haltet.
Auf die Frage, wie viel Wein benötigt wird, gibt es folgende Faustregel: Anzahl der Gäste geteilt durch zwei. Ihr kennt aber auch Eure Gäste besser, daher bieten wir unseren Kunden die Hochzeitsweine auch auf Kommissionsbasis an. Komplette Originalkartons können kurz nach der Hochzeit zurück gegeben werden.

Falls Eure Hochzeitslocation Euch Weine anbietet, die Euch nicht so schmecken, fragt unbedingt nach „Korkgeld“. Das „Korkgeld“ liegt je nach Location zwischen 8-12 € und kann meistens noch verhandelt werden. Somit könnt Ihr Euren Hochzeitswein einfach mitbringen und ausschenken lassen.

Weine mit eigenem Etikett bzw. Bild?

Du möchtest Deinen Wein mit eigenem Etikett? Gerne! Melde Dich einfach bei uns.

Weinberatung für Eure(n) Hochzeitswein(e):

Meldet Euch einfach bei uns und wir finden gemeinsam Eure(n) Hochzeitswein(e).
Telefon: 02241-2527020 oder per Mail.
Wir freuen uns auf Euch❣️

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.