fbpx

Tonneau

Französische Bezeichnung für Tonne oder Fass, von dem sich auch die heute international übliche Bezeichnung Tonnellerie (Fassbinderei) ableitet. Im Mittelalter war Tonneau in Frankreich ein häufig verwendeter Fasstyp mit 900 Liter Volumen, der in sehr vielen alten Schriften im Zusammenhang mit Wein erwähnt wird. Er entsprach dem englischen Tun (Ton). Außerdem war Tonneau auch ein Schiffsmaß, vergleichbar den heutigen Bruttoregister-Tonnen. Für den Schiffstransport war das Fass zu groß, deshalb wurde es in zwei Douils zu je 450 Liter oder vier Oxhofts zu je 225 Liter unterteilt.

Heute wird Tonneau (im Médoc auch Charge) zumeist als Maßeinheit verwendet, dies entspricht auch 100 Kisten bzw. 1.200 Flaschen Wein. Es gibt jedoch Fassproduzenten, die unter dieser Bezeichnung Fässer in verschiedener Größe herstellen.
Quelle: wein.plus

Die eingesetzten Tonneau bei Paladin fassen 2 bis 3.000 Liter. Sehr eindrucksvoll, wenn man die Fässer mit einem normalen Barrique-Fass vergleicht.

 

Weinfass Tonneau von Paladin
Tonneau Fässer kommen bei der Kellerei Paladin zum Einsatz.
« Back to Glossary Index