fbpx

Maischeerhitzung

Die Maischeerhitzung ist eine Methode der Farbgewinnung bei Rotweinen, bei der die Maische auf 67–85 °C erhitzt und nach einer Verweilzeit rückgekühlt und gepresst wird. Anschließend wird der Traubenmost in der Regel auf etwa 20 °C abgekühlt. Der unterstützende Einsatz von Enzymen ist erlaubt.

« Back to Glossary Index