Großflaschen

Geschichte zu Großflaschen:

Die ersten Großflaschen entstanden ca. Mitte des 17. Jahrhunderts. Namentlich erwähnt wurde erstmals eine «Jéroboam» Flasche um 1725 in Bordeaux.
Weitere Großflaschen entstanden zur gleichen Zeit auch in der Champagne, leider gibt es jedoch keine fundierte Literatur über die Entstehung der einzelnen Namen und Gebindegrößen. Die Vielfalt der Weinwelt spiegelt sich auch in der Anzahl der einzelnen Flaschengrößen und der jeweiligen Benennung wider. Die Namensgebung rührt sehr oft von biblischen Namen her. Das Wort „Magnum“ bedeutet „Groß“ und kam bezogen auf eine Flaschengröße bereits Anfang des 18. Jahrhunderts vor. Damals wurden vorwiegend für den englischen Königshof, den russischen Zarrenpalast und die wohlhabende Bevölkerungsschicht Weine von besonders guter Qualität in größere Formate abgefüllt.

Vorteile von Großflaschen:

Neben der manchmal sehr praktischen Konsequenz, dass Du seltener zum Korkenzieher greifen musst, wenn Du viele Gäste hast, beeinflusst das größere Fassungsvermögen der Großflaschen auch das Reifeverhalten des Weines. Cirka 75 % langsamer reift eine Magnumflache verglichen mit der Normalflasche, noch größere Flaschen verzögern die Reifung weiter. Kleine Flaschen sorgen für eine raschere Reifung, was auch sehr schön sein kann, wenn man bei besonders reifebedürftigen Weinen die Wartezeit verkürzen möchte. Die Art des Weines (Rebsorte, Herkunft, Qualität und Farbe) spielt dabei natürlich auch eine Rolle.
Auch die Art und Weise, wie der Wein reift, verändert sich in der Großflasche. Es gibt keine konkrete Untersuchungen dazu, aber fragt man Weinfreaks nach ihren schönsten Weinerlebnissen, hören sie neben dem Namen und Jahrgang der besten unter den besonderen Weinen überproportional häufig den Zusatz „aus der Magnum” / „aus der Großflasche” (oder Doppelmagnum etc.).

 

Flascheninhalt (angegeben in Liter) – Fachausdruck:

0,2 Liter – Piccolo / Viertelflasche
0,375 Liter – Halbe Flasche
1,0 Liter – Literflasche
1,5 Liter – Magnum
2,25 Liter – Marie-Jeanne
3 Liter – Doppelmagnum
4,5 Liter – Réhoboam
5 Liter – Jéroboam
6 Liter – Impérial, Méthusalem
9 Liter – Salmanazar
12 Liter – Balthazar
15 Liter – Nabucodonozor, Nebukadnezar
18 Liter – Melchior, Goliath
20 Liter – Salomon
26,25 Liter – Sovereign
30 Liter – Melchisedech
45 Liter – Demi-John
98,5 Liter – Adelaide
130 Liter – Maximus
480 Liter – Weltrekord; Kein Name

 

Großflaschen
Großflaschen mit ihren Fachbegriffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.