fbpx

Absetzen

Bei den meisten Weinen lässt man nach Abschluss der Gärung die Trubstoffe zu Boden sinken. Nachdem sich die Grobhefe am Boden gesammelt hat, kann der Wein langsam und vorsichtig in einen anderen Behälter gepumpt und somit von seinem Depot getrennt werden. Diesen Vorgang nennt man Abstich. Während der Reifung setzt sich dann Feinhefe als Depot am Boden ab, und durch wiederholtes Abstechen kann der Wein nach und nach immer weiter geklärt werden. Manche Weine werden ausschließlich durch Absetzen und Abstechen geklärt. Das Absetzen basiert auf der Schwerkraft, die die der Flüssigkeit schwebenden Partikel zu Boden zieht.

« Back to Glossary Index